Nachhaltiges Bürgerengagement führt zur 1. Kunstschule im Landkreis

Vom "Kreis kreativer Eltern e.V" zum Förderverein "Kunst+Kultur+Engagement e. V."

„Deine Kinder sind nicht deine Kinder. 
Sie sind Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst. 
Sie kommen durch dich, aber nicht von dir. 
Du darfst danach streben, wie sie zu sein, aber trachte nicht danach, sie dir anzugleichen. 
Denn das Leben geht nicht rückwärts, noch hält es sich mit dem Gestern auf.“

 

So schön hat Gibran in „Der Prophet“ die Aufgabe von Eltern und Pädagogen beschrieben, Partner für Kinder zu sein und den Weg des Kindes zu einer eigenen, starken Persönlichkeit unterstützend zu begleiten.

Dem ausdrücklichen Wunsch von  Eltern, Pädagogen und Künstlern geschuldet wurde zur Verwirklichung einer Schule der Phantasie, zunächst auf Initiative der Kulturpädagogin Maria-Theresia Kugelmann-Schmid  und Bürgermeister Otto Völk hin, 1996 ein Trägerverein gegründet.
 

Der „Kreis kreativer Eltern e. V.“ eröffnete 1999 selbstinitiativ und eigen-finanziert die erste Kinder- und Jugendkunstschule im Landkreis Augsburg. Hier erfahren Sie mehr:  Eltern eine Instanz


"Aspekte ländlicher Kulturarbeit- Soziokultur in ländlicher Region"- Textauszug aus der Festrede von Fr.  Prof. Dr. Helene Kleine am 12. Mai 2010 anlässlich der Verleihung des Preises des Fonds Soziokultur.(mehr)
 

1999-2009 10 Jahre Schule der Phantasie-nachhaltiges Bürgerengagement vor Ort: (mehr)

Heute trägt der gemeinnützige Verein : Kunst+Kultur+Engagement e.V. Sorge, dass dieser außerschulische Lern- und Erlebnisort ganzjährig eine ansprechende Palette an Werkstattkursen und gezielten Projekten unter dem Motto: "Kultur (erleben) für alle" bereit hält.

Dazu organisierte der Verein über 15 Jahre bis 2011 den etwas anderen Diedorfer Weihnachtsmarkt. (mehr)

Der Erlös aus der Verköstigung dieser zwischenzeitlich überregionalen Veranstaltung sicherte den Erhalt der Kunstschule.

Impressum | design & realisation by media.noelshare.de