Förderprojekte und Preise

1999 die Schule der Phantasie/ Kunstschule/ Kulturwerkstatt ins Leben gerufen, freuen wir uns über Anerkennung, Preise und Projektförderungen:

2001 Förderpreis: „Für die Junge Generation“ durch Rotaryclub Augsburg Fuggerstadt

2001/2002 Projektförderung aus des Kulturfonds der Bayr. Staatsregierung: Culturelle Szene Bayern- BJR

2001/2002 Projektfinanzierung Kreissparkasse Ausgburg: Zum Währungswechsel, Euro-Lernwerkstatt an 10 Schulen

2006 Preis für Ehrenamtlicher Jugendarbeit KOMET der CSU- Kreistagsfraktion an M.-Th. Kugelmann- Schmid

2009 Youth+Art=Energy- Projektförderung durch Fonds Soziokultur

Fonds Soziokultur: Projekt-Publikation siehe Fonds Sozio Kulturszene 13

2009/2010 Projektförderung aus dem Bayr. Umweltministerium in Kooperation mit der Aidshilfe Schwaben

2012 Finalisten Anerkennung zum BKJ-Bundespreis Mixed Up Kultur macht Schule der Bundesministerin Dr. Schröder

2012 Platz II des Innovationspreis der Spardabank Augsburg- über Kulturservice Augsburg KS Aug

2012 Projektförderung d. Fonds Soziokultur : Generation XYZ- KunstSINNgewebe

2012/2013 Bildarium-Wege weit über das Bild hinaus / Ein Kompass durch den Mediendschungel - Endrundenteilnehmer des Kinder zum Olymp!-Wettbewerbs "Schulen kooperieren mit Kultur" der Kulturstiftung der Länder (Partner: Mittelschule Königsbrunn-Süd auf dem Lechfeld)

2012/2013 Bildarium-viel mehr als Licht und Schatten-Schüler überprüfen Medienwirklichkeiten - Endrundenteilnehmer des Kinder zum Olymp!-Wettbewerbs "Schulen kooperieren mit Kultur" der Kulturstiftung der Länder (Partner: St. Max-Grundschule Augsburg)

2013 Bildarium-Kunst-SinnGEWEBE - hörbar und sichtbar - Auszeichnung des Landesverbandes der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen LJKE Bayern e.V. im Rahmen der Ausschreibung zum Modellprojekt "MUSIK - SPIEL - KUNST"

 

                

 

CSU verleiht „Komet" an Benedikt Gleich und Maria-Theresia Kugelmann-Schmid

Landkreis Augsburg (AL). Die Kreistagsfraktion der CSU hat den mit jeweils 500 Euro dotierten Jugendpreis „Komet" an Maria-Theresia Kugelmann-Schmid (Diedorf) und Benedikt Gleich (Langweid) verliehen. Der Preis wird, so Fraktionschef Dr. Walter Michale, bereits seit dem Jahr 2001 vergeben.

Einen weiteren „Komet" konnte Michale der Kulturpädagogin Maria-Theresia Kugelmann-Schmid für ihre jahrelange herausragendes Leistung für Kultur und Kunst für und mit Kindern in Diedorf und der Arbeit in der Kinder- und Jugendkunstschule im KKE (Kreis kreativer Eltern) verleihen.

Bereits 1991 keimte in der Mutter von zwei jetzt erwachsenen Söhnen und Kulturpädagogin am Volkskundemuseum in Oberschönenfeld die Idee, einen Kulturraum für Kinder und Jugendliche mit anderen Eltern zusammen zu schaffen. Zwei Jahre später entstanden die Kinderkulturtage, parallel zu den örtlichen Kulturtagen.

Danach ging es Schlag auf Schlag. Die „Powerfrau" (Michale) schuf mit der Renovierung eines alten Bauernhauses im Ortskern von Diedorf die erste Kinder- und Jugendkulturwerkstatt im Augsburger Land mit einem seitdem laufend interessanten Programmangebot für junge Leute zwischen sechs und 15 Jahren. Neben vielen Aktivitäten wurden bereits acht junge Menschen, die der Zielgruppe entwachsen sind, als Jugendleiter ausgebildet und sind jetzt mit weiteren zehn freien Mitarbeitern für den Verein „Kreis kreativer Eltern Diedorf" tätig, der zur Zeit etwa 80 Mitglieder zählt.


„Kultur für alle"

„Gerade das Zusammenwirken von Jung und Alt verbindet Eltern miteinander", so die Pädagogin. Sie hat ein monatlich stattfindendes Elternfrühstück eingerichtet. Damit will sie den Dialog der Generationen unter dem Motto „Kultur für alle" pflegen.

        


 

 

 

 

 


Impressum | design & realisation by media.noelshare.de