„Mut steht am Anfang- Glück am Ende des Handelns“

 

 1996 -2016 = 20 Jahre  

  

 KUNST + KULTUR + Engagement e.V. 

 

(zum Vergrößern bitte anklicken)

 

Flyer zum Festakt

                                                                                

ZITAT Joseph Beuys:

„Wenn ich sage, jeder Mensch ist ein Künstler, sage ich ja nicht, jeder Mensch sei ein Maler, ein Bildhauer, ein Architekt, ein Tänzer, ein Komponist, sondern ich sage, jede menschliche Tätigkeit kann den Anspruch haben, kann auf dem Niveau von Kunst liegen und muss eigentlich als Kunst gesehen werden, denn sonst wäre es nicht richtig, den Menschen als schöpferisches Wesen schlechthin zu bezeichnen.“

       
 

 

   (Hier) Bildbeschreibung-Fassadenbild an unserem KUNSTschule

Der Mensch ist

  • ein Naturwesen 
  • dann ist er ein Gesellschaftswesen
  • und darüber hinaus ist er ein freies Wesen

 

Wenn junge Menschen mit Neugierde, Lust und Freude die Welt entdecken und sich voll Phantasie zum Ausdruck bringen, wenn Jugendliche explosiv oder introvertiert, melancholisch oder schrill, in kreativem Chaos oder in konzentrierter Achtsamkeit ihren Befindlichkeiten und Sehnsüchten Gestalt geben und sich in künstlerischer Weise mitteilen, dann sind wir generationsübergreifend in Feldern der Achtsamkeit, des gegenseitigen Respekts/Tolernaz und Austausch unterwegs. Das ist schlichtweg "Bereicherung" für alle Beteiligten. Das führt zur Persönlichkeitsbildung, Herzensbildung, Geschsellschaftsbildung und Wissen.

Kunst und Kultur sind spannende Entwicklungsplattformen

für wachsen-orientieren-lernen-entfalten-werden.

KINDHEIT ist WERDEN, JUGEND ist AUFBRUCH !

 

Vor nunmehr 20 Jahren sind wir als Elternverein KKE e.V. am 13.10.1996 angetreten Förderung kultureller Bildung im ländlichen Raum zu unterstützen. Die heute sichtbare Entfaltung eines tragfähigen Vereins und Netzwerk wurde letztlich nur möglich durch stetige Unterstützung vieler einzelner Personen

mit deren Engagement in zahllosen Stunden des Ehrenamt.

Allen sei dafür ausdrücklich gedankt.

So blicken wir in diesem Jahr  voller Freude und stolz auf Geschaffenes und Gewachsenes.

Das Zitat des antiken Philosophen Demokrit: „Mut steht am Anfang- Glück am Ende des Handelns“

mag hier sehr zutreffend sein: Sinnvolles und zielgerichtetes Bürgerengagement kann also sehr weit führen.

 

 Mit unserer freien Kunstschule, Träger freier Jugendhilfe entwickeln wir seit 17 Jahren Projekte, Workshops und Kurse. Öffnen Wege zur Kreativitätsentfaltung und Persönlichkeitsbildung.

Unser Anliegen das MenschenKIND und die Entwicklung zum MenschSEIN in den Mittelpunkt unserer Vereinsarbeit zu stellen wurde anerkannt und Jahr um Jahr weiter hinaus getragen.

Heute können wir kulturpädagogische Projekte in und außerhalb unserer Heimatgemeinde in Kommunen, Schulen und KITAS, sowie sozialen Einrichtungen (für die Einrichtungen und Teilnehmer vorwiegend kostenfrei) als Mehrwert zur Bereicherung junger Menschen, sowie Bildungsbenachteiligter umsetzen.

  • Dank Projektförderungen aus dem Bundesministerium für Bildung: Kultur macht stark
  • Dank Projektförderungen aus unserem Bundesverband BKJ: Künste öffnen Welten
  • Dank unserem Landesverband LJKE durch Bayr. Kulturfonds im bayernweiten Langzeitprojekt: I liked it......KUNST
  • Dank dem bayr. Kultusministerium in Projekten zur Inklusion und zur Lehrerfortbildung.
  • Dank der bayr. Sparkassenstiftung über unseren Landesverband im Projekt: I liked it.....MEDIEN
  • Dank der Kooperation mit der vhs- Augsburger Land über: Kultur macht stark- Junger Campus

 

  • Wir sind mit Langzeit-Projekten in der bayerischen Schullandschaft unterwegs. So pflegen wir mit zahlreichen Schulen Partnerschaften auf dem Weg in den Ganztag. SIEHE: www.bildarium.eu 

  • Zudem führen wir seit 2011 die Nachmittagsbetreuung an der Grundschule Anhausen.

  • Wir verwirklichen bereits im 3 Jahr kulturästhetische Bildung in Projekten, mobil mit Förderung aus dem Bundesministerium f. Bildung und Forschung. Getragen aus dem Programm des Bundesministerium für Bildung und Forschung: "Kultur macht stark" . Mitgetragen über unseren Bundesverband kultureller Jugendbildung (BKJ): "Künste öffnen Welten".www.bkj.de

  • In ausgewählten, stimmigen Bildungspartnerschaften werden so bis 2017 landkreisweit  Bildungsprojekte mit und an Schulen, KITAS, Hort, Museen und Bibliotheken verwirklicht.

  • Mehr unter: www.bildarium.eu                                                                                                           

     

Die Zukunft hängt davon ab, was wir heute tun! Zitat: Mahatma Gandhi

Zeichnen, Malen, Spielen, Bauen, Bewegen, Fotografieren und Darstellen mit Sprache, Klang, Farbe, Licht und Körper führen zu Eigeninitiative, zu selbstständigem Denken und Handeln.

Dazu ist ein wertungsfreier und von Achtsamkeit geprägter Erfahrungsraum nötig. Freiraum um eigene SINNBILDER  künstlerisch auszuformulieren. Der spannende Umgang mit traditionellen + neue Medien führt dabei zu Haltung und Selbstbewusstsein.

 

In unseren Kreativkursen, Werkstätten und Kulturprojekten wird kulturästhetischer Erfahrungsraum für Kinder, Jugendliche und  junge Erwachsene möglich.

Unsere Kooperationspartner sind Schulen, Kreisjugendring, Volkshochschulen, Arbeiterwohlfahrt AWO, Kindertagesstätten, Kommunen, Galerien und Museen.

PHANTASIE = träumen, Ideen haben, entdecken, erfinden

KREATIVITÄT = Ideen und Vorstellungen in die Tat umzusetzen       

Als Jugendkunstschulen und Kulturpädagogische Einrichtungen begreifen wir unsere Arbeit mit Menschen als Übungsfelder zur Schulung des Möglichkeitssinns.

Vertiefend dazu finden Sie hier einen Textbeitrag von Mechthild Eickhoff.des Bundesverband der Jugendkunstschulen und Kulturpädagogischen Einrichtungen e.V. (bjke)  

Seit 2013 kooperieren wir in unterschiedlichen BILDARIUMformen in zahlreichen Partnerschaften mit Förder- und Mittelschulen, Realschulen und KITAs. Unser Ziel durch Kulturelle Bildung im ländlichen Raum und mehr Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe zu erreichen, festigten wir in den vergangenen 3 Jahren mit über 3800 Std. Projektarbeit am Kind/ am jungen Menschen.

Fotografieren, Zeichnen, Bildhauerei oder auf großen Flächen malen oder mit kurzen Worten und Cliparts die ganze Welt beschreiben- kein Problem. Mit der Kamera die richtige Einstellung suchen oder den ersten eigenen Trickfilm produzieren, geht doch- in unserer kulturpädagogischen Einrichtung wird  den Ideen von Kindern und Jugendlichen Raum gegeben.

Aus 2016

Große Projektausstellung im Foyer Landratsamt Augsburg

"BILDARIUM-Weltenbauer gesucht !"

Junge Menschen im Alter 7-16 thematisierten, verbildlichten und kommunizierten öffentlich Ihr Verständnis auf scheinbar Unsichtbares, auf Ihre subjektiven Gefühlswelten.
Gezeigt wurden beeindruckende fotografische Schülerarbeiten Kl. 1-9 aus unserer Projektarbeit an 8 Schulen mit zwischenzeitlich 1700 jungen Menschen aus sog. Risikolagen.

Hauptstra�e 25, 86420 Diedorf, Tel. 08238/958380
Wir machen mit beim Jungen Zukunftstag Boys`Day
Kinder und Jugend-Kunstschulen in Bayern
Wir sind Mitglied im LJKE Bayern e.V. Landesverband der Jugendkunstschulen
und kulturpädagogische Einrichtungen www.ljke-bayern.de sowie Träger freier Jugendhilfe KJR/ BJR